Coole Momentaufnahme: Tweets this week

Coole Momentaufnahme des Twitter-Widges meiner Webseite: #Organisationskultur: #Angst und #Kontrolle war gestern, in #Vertrauen und #Offenheit liegt die Zukunft #augenhoehe https://t.co/6LYOqOzDfm 1 Tag ago Mob and Ing. Bob are just kidding. #Teamwork with #potential https://t.co/Wc4lcm18Zc 3 Tagen ago #blendedwork also needs an #organizational culture, that fits to these human needs. Interesting lecture @NicoWvY https://t.co/ZAZ9zUxWH2 3 Tagen ago  

Continue reading »

Empfohlene Zutaten für eine moderne Organisation auf Augenhöhe

Einen Großteil (etwa zwei Drittel) der Zeit verbringen wir damit, Missverständnisse aufzuklären. Der Nutzen für Organisationen liegt im Schaffen eines gemeinsamen Verständnisses, einer gemeinsamen Sprache, einer klaren (reibungsloseren)Kommunikation und der Abklärung von Schnittstellen. Weg von einer One-Way Kommunikation, hin zu einem Dialog Dazu sind vor allem drei Zutaten entscheidend: Offenheit, Vertrauen und der nötige Handlungsspielraum. Offenheit in dem Sinn, dass […]

Continue reading »

Wenn Weghören zum System gehört

In der aktuellen Medienlage ist VW mit seinen Dieselstinkemotoren in aller Munde. Nun ja, was ist passiert: VW ist erwischt worden, andere (noch) nicht. Dies ist jedoch eine oberflächliche Betrachtung. Beginnt man hier die Führungs- und Organisationskultur zu hinterfragen, offenbaren sich andere Dimensionen. Eine systemische Hypothese wäre, dass sich VW im Absencing befindet. Der Begriff Absencing ist der negative Gegenpol […]

Continue reading »

Zum Begriff: Systemisches Coaching

Der Begriff Coaching ist mittlerweile sehr weit verbreitet, und wird teilweise inflationär gebraucht. Im Sport wird zwischen Trainer und Coach z.T. kein Unterschied gemacht, und der Begriff wird oft synonym verwendet. Skurrile Beispiele wie Bau-Coach, KFZ-Coach oder Mal-Coach sind an der Tagesordnung. Bestenfalls handelt es sich um fachkundige Personen, die Wissen vermittelten, und dies gemeinsam mit den KundInnen üben – […]

Continue reading »

Nüchterne Zwischenbilanz: 1,5 Jahre ASchG-Novelle – Es besteht Gestaltungsbedarf!

In einem Artikel im Der Standard zieht die Arbeitspsychologin Julia Steurer vom Arbeitsinspektorat eine nüchterne Bilanz. Die Evaluierung der psychischen Belastungen, die seit 1.1.2013 noch klarer im ASchG verankert wurden, haben noch Verbesserungsbedarf: – Mangelnde Kenntnisse des Arbeitsschutzes – Artbeitsplatzevaluierung sind z.T. mangelhaft – Benennung der konkreten (Fehl-)Belastungen (Gefahren) eher oberflächlich – Gestaltungsvorschläge (= Maßnahmen, welche in der Evaluierung erhobene […]

Continue reading »