AUGENHÖHEwege Premiere Wien

Das war die exklusive Filmpremiere AUGENHÖHEwege in Wien. AUGENHÖHEwege: Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Die Sehnsucht nach sinnstiftender Arbeit ist mindestens so groß wie die Notwendigkeit, Wertschöpfungsprozesse agil zu gestalten. Doch wie macht man sich auf den Weg in eine neue Kultur des Arbeitens? Wie gestalten wir zukünftig unsere Organisationskulturen? Neue Wege zu beschreiten heißt Gewohnheiten hinter sich zu […]

Continue reading »

AUGENHÖHEwege Premiere Wien – Erste Eindrücke

Die Filmpremiere AUGENHÖHEwege fand zeitgleich in 10 Städten in Deutschland, der Schweiz und in Wien statt. Als Teil des Veranstalterteams für die exklusive Version für Wien möchte ich gerne die ersten visuellen Eindrücke mit Euch teilen, mehr Details in Text und Bildform folgen – stay tuned. Ankommens-Intervention: „AUGENHÖHE bedeutet für mich …. “ Natürlich war auch der Film zu sehen, […]

Continue reading »

Empfohlene Zutaten für eine moderne Organisation auf Augenhöhe

Einen Großteil (etwa zwei Drittel) der Zeit verbringen wir damit, Missverständnisse aufzuklären. Der Nutzen für Organisationen liegt im Schaffen eines gemeinsamen Verständnisses, einer gemeinsamen Sprache, einer klaren (reibungsloseren)Kommunikation und der Abklärung von Schnittstellen. Weg von einer One-Way Kommunikation, hin zu einem Dialog Dazu sind vor allem drei Zutaten entscheidend: Offenheit, Vertrauen und der nötige Handlungsspielraum. Offenheit in dem Sinn, dass […]

Continue reading »

Engagement: Ressourcen als gelebte Organisationskultur

Das Wort Engagement kommt ursprünglich aus dem französischen und bedeutet Einsatz oder Verpflichtung. Beispiele dafür sind soziales (freiwilliges) Engagement oder das die Verpflichtung eines Künstlers. In aktuelle Diskussion ist oft von engagierten MitarbeiterInnen die Rede. Oftmals wird der Begriffs des Engagements mit Arbeitszufriedenheit gleichgesetzt. Dieser Vergleich greift jedoch zu kurz, und es lohnt sich eine genauere Betrachtung: In der Arbeitspsychologie […]

Continue reading »