AUGENHÖHEwege Premiere Wien

Das war die exklusive Filmpremiere AUGENHÖHEwege in Wien. AUGENHÖHEwege: Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Die Sehnsucht nach sinnstiftender Arbeit ist mindestens so groß wie die Notwendigkeit, Wertschöpfungsprozesse agil zu gestalten. Doch wie macht man sich auf den Weg in eine neue Kultur des Arbeitens? Wie gestalten wir zukünftig unsere Organisationskulturen? Neue Wege zu beschreiten heißt Gewohnheiten hinter sich zu […]

Continue reading »

AUGENHÖHEwege Premiere Wien – Erste Eindrücke

Die Filmpremiere AUGENHÖHEwege fand zeitgleich in 10 Städten in Deutschland, der Schweiz und in Wien statt. Als Teil des Veranstalterteams für die exklusive Version für Wien möchte ich gerne die ersten visuellen Eindrücke mit Euch teilen, mehr Details in Text und Bildform folgen – stay tuned. Ankommens-Intervention: „AUGENHÖHE bedeutet für mich …. “ Natürlich war auch der Film zu sehen, […]

Continue reading »

Coole Momentaufnahme: Tweets this week

Coole Momentaufnahme des Twitter-Widges meiner Webseite: #Organisationskultur: #Angst und #Kontrolle war gestern, in #Vertrauen und #Offenheit liegt die Zukunft #augenhoehe https://t.co/6LYOqOzDfm 1 Tag ago Mob and Ing. Bob are just kidding. #Teamwork with #potential https://t.co/Wc4lcm18Zc 3 Tagen ago #blendedwork also needs an #organizational culture, that fits to these human needs. Interesting lecture @NicoWvY https://t.co/ZAZ9zUxWH2 3 Tagen ago  

Continue reading »

Empfohlene Zutaten für eine moderne Organisation auf Augenhöhe

Einen Großteil (etwa zwei Drittel) der Zeit verbringen wir damit, Missverständnisse aufzuklären. Der Nutzen für Organisationen liegt im Schaffen eines gemeinsamen Verständnisses, einer gemeinsamen Sprache, einer klaren (reibungsloseren)Kommunikation und der Abklärung von Schnittstellen. Weg von einer One-Way Kommunikation, hin zu einem Dialog Dazu sind vor allem drei Zutaten entscheidend: Offenheit, Vertrauen und der nötige Handlungsspielraum. Offenheit in dem Sinn, dass […]

Continue reading »

Wenn Weghören zum System gehört

In der aktuellen Medienlage ist VW mit seinen Dieselstinkemotoren in aller Munde. Nun ja, was ist passiert: VW ist erwischt worden, andere (noch) nicht. Dies ist jedoch eine oberflächliche Betrachtung. Beginnt man hier die Führungs- und Organisationskultur zu hinterfragen, offenbaren sich andere Dimensionen. Eine systemische Hypothese wäre, dass sich VW im Absencing befindet. Der Begriff Absencing ist der negative Gegenpol […]

Continue reading »

Nüchterne Zwischenbilanz: 1,5 Jahre ASchG-Novelle – Es besteht Gestaltungsbedarf!

In einem Artikel im Der Standard zieht die Arbeitspsychologin Julia Steurer vom Arbeitsinspektorat eine nüchterne Bilanz. Die Evaluierung der psychischen Belastungen, die seit 1.1.2013 noch klarer im ASchG verankert wurden, haben noch Verbesserungsbedarf: – Mangelnde Kenntnisse des Arbeitsschutzes – Artbeitsplatzevaluierung sind z.T. mangelhaft – Benennung der konkreten (Fehl-)Belastungen (Gefahren) eher oberflächlich – Gestaltungsvorschläge (= Maßnahmen, welche in der Evaluierung erhobene […]

Continue reading »

Engagement: Ressourcen als gelebte Organisationskultur

Das Wort Engagement kommt ursprünglich aus dem französischen und bedeutet Einsatz oder Verpflichtung. Beispiele dafür sind soziales (freiwilliges) Engagement oder das die Verpflichtung eines Künstlers. In aktuelle Diskussion ist oft von engagierten MitarbeiterInnen die Rede. Oftmals wird der Begriffs des Engagements mit Arbeitszufriedenheit gleichgesetzt. Dieser Vergleich greift jedoch zu kurz, und es lohnt sich eine genauere Betrachtung: In der Arbeitspsychologie […]

Continue reading »