Supervision

bietet Unterstützung bei der Bewältigung beruflicher Aufgaben, Reflexion beruflichen Handelns und der Weiterentwicklung der fachlichen und psychosozialen Kompetenzen

Nutzen
+ unterstützt arbeitsbezogene Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsprozesse
+ erhöht die Kommunikations-, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit
+ fördert die Selbstreflexion von persönlichen Bedürfnissen, arbeitsbezogenen
Aufgaben und strukturellen Anforderungen
———————————————————————————
= höhere Arbeitszufriedenheit und gesteigertes Engagement

 

Supervision lässt sich in drei Themenschwerpunkte einteilen:

  • Fallsupervison: herausfordernde Situationen im Berufsalltag mit KundInnen und KlientInnen
  • Selbstthematisierung: Kommunikation und Kooperation mit anderen bzw. im Team
  • Umfeld: Arbeit an den Schnittstellen innerhalb und außerhalb der eigenen Organisation

Einzelsupervision
Wie kann ich meine neue Aufgabe optimal umsetzen?
Wie gehe ich mit herausfordernden bzw. stressigen Situationen um?
Wie kann ich Veränderungen optimal gestalten und begleiten?

Fragen in der Teamsupervision
Worauf müssen wir achten, damit die Qualität unserer Kooperation erhalten bleibt?
Wie können wir neue Arbeits- und Informationsstrukturen entwickeln?
Wie können wir das Umfeld (KlientInnen, Angehörige, KundInnen andere Beteiligte.) in unsere Arbeit einbinden?

Fragen in der Gruppensupervision
Welche Erfahrungen machen meine BerufskollegInnen und was kann ich daraus lernen?
Wie gehen wir mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden in unseren Arbeitssituationen um?
Wie können wir die Beziehungen zu unseren KlientInnen bzw. KundInnen optimal gestalten?